Aktuelles aus Palästina

Ermordet in Jenin

Die hoch angesehene palästinensische Reporterin Schireen Abu Akleh wurde während eines Einsatzes der israelischen Armee im Westjordanland in Jenin am frühen Mittwochmorgen des 11. Mai 2022 getötet. Sie und andere Journalisten, ausgestattet mit Schutzwesten, Helm und gut sichtbarem Presse-Aufdruck, hatten über einen Militäreinsatz der israelischen Armee berichten wollen. Schon seit Wochen finden solche Operationen statt, angeblich um Terroristen zu verhaften. Der Journalist Al-Samoudi von der Zeitung Al-Quds, wurde in den Rücken geschossen, überlebte jedoch.

Israelischer Terror

Der israelische Verteidigungsminister stuft sechs palästinensische Nicht-Regierungs-Organisationen (sog. NGOs) als Terror-Organisationen ein. Beweise wurden nicht veröffentlicht, was nach israelischem (Un)Recht auch nicht erforderlich ist. Ein Blick auf die Tätigkeitsfelder der international hoch angesehenen Organisationen lässt die politisch hinterhältige Stoßrichtung der Regierung offen zu Tage treten. Wider einmal wird deutlich, was viele Regierungen unter Terrorismus verstehen, nämlich alles, was den eigenen Interessen zuwider läuft.