Termine

20.4.2019 - Tag der palästinensischen Gefangenen

Palästinensische Häftlinge in Israel - gefangen, gedemütigt, geheim gehalten

Manche der Häftlinge werden isoliert, stundenlang verhört und bekommen keinen Einblick in das angebliche Belastungsmaterial. Kritik aus dem Ausland blockt die Regierung in Jerusalem ab.

2017 gingen über 1500 palästinensische Gefangene in den Hungerstreik, dem größten kollektiven Hungerstreik seit Jahren.

Mit dem Streik unter der politischen Parole „Freiheit und Würde“ unterstrichen die  palästinensischen Gefangenen eine Anzahl von Hauptforderungen,  zu denen  das Besuchsrecht für Familienangehörige, angemessene medizinische Versorgung, ein Ende der Misshandlung von Gefangenen, ein Ende der Isolationshaft und die ohne Anklage und Gerichtsverfahren verhängte Administrativhaft gehörten.

 

30.3.2019 - Kundgebung zum Tag des Bodens

Die Palästinenser fordern von Israel das Recht ein, auf das Land, von dem sie vertrieben wurden, zurück zukehren. Das Recht auf Rückkehr wurde ihnen in der UNO-Resolution 194 zugesprochen.

Am Samstag, 30.3.2019, von 15 - 17 Uhr findet auf dem Vorplatz zur Herz-Jesu-Kirche eine Kundgebung der Palästinensischen Gemeinde statt.

31.3.2019 Newroz - das kurdische Neujahrsfest

Es lädt ein:

Internationales Kulturzentrum e. V. St. Sebastian

Wann: Sonntag, 3.3.2019, ab 14:00 Uhr

Wo: Stadthalle - Heimathaus Neuwied, Luisenstreße 6, 56564 Neuwied

29.11. 2019 - Internationaler Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk

Mit dem Internationalen Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk soll am 29. November 2018 dem Versuch der sogenannten Zweistaatenlösung gedacht werden.

10.11.2018 - 101 Jahre Vertreibung

Die Palästinensische Gemeinde in Koblenz und Umgebung ruft zu einer Solidaritäts-Kundgebung:

Wir sagen NEIN zu der Balfour-Deklaration vom 2. November 1917

Ort:  An der Herz-Jesu-Kirche 56068 Koblenz
Zeit: Samstag 10.11.2017 / 15:00 bis 17:00 Uhr

#Balfour101

28.11.2018 - Vortrag und Diskussion über "Palästina und Israel"

Israel-Palästina - Zwei Staaten-Lösung ist gescheitert

Vortrag und Diskussion mit George Rashmawi, einem Mitglied des Vorstands der PGD-Palästinensische Gemeinde Deutschland e.V.

 

Mittwoch, 28.11.2018 / Pfarrsaal
Löhrrondellstr 1a, 56068 Koblenz
(an der Herz-Jesu Kirche)
Beginn: 19:00 Uhr

19.10.2018 / Vortrag: der Nationalsozialistische Untergrund (NSU)

Der Deutsche Gewerkshaftsbund (DGB) und der Beirat für Migration und Integration laden zu einem Vortrag mit  Diskussion zu diesem Thema ein. Der Vortrag wird von Caro Keller von NSU-Watch gestaltet.

Freitag 19. Oktober 2018, 16:00 Uhr, Einlass 15:30 Uhr - Bürgerzentrum Lützel, Brenderweg 17-21 in Koblenz, Um Anmeldung wird gebeten -> siehe Weiterlesen

25.8.2018 - Opferfest - Eid l'Adha

Einladung zum Opferfest

Liebe Freunde und Mitglieder der Palästinensischen Gemeinde in Koblenz und
Umgebung,
wir laden euch zum Opferfest (Eid Aladha/Kurban) am: 25/08/2018 ab 18:00
Uhr, Löhrrondel 1a (Herz-Jesu-Kirche) ein . Wir sorgen für Getränke und Überraschungen für ihre Kinder
Hausgemachte Süßwaren sind gern gesehen.

 

Sa 12.5.2018 - 15:00 Uhr vor der Christus-Kirche

Die Palästinensische Katastrophe: vor 70 Jahren sind wir - die Menschen aus Palästina, geflohen; unsere Väter und Mütter sind geflohen vor Krieg und Gewalt zionischtischer Einwanderer. Ihr Kommen hatte nur einen Zweck: sie nahmen sich das Land und behaupten, es sei schon immer das ihre gewesen - mit Gewalt.

Wir, die Palästinenser von 1948, ihre Kinder und mittlerweile auch Enkelkinder ...

 

Sa 21.04.2018 Kundgebung - Tag der Gefangenen

Palästinensische Häftlinge in Israel - gefangen, gedemütigt, geheim gehalten

Manche der Häftlinge werden isoliert, stundenlang verhört und bekommen keinen Einblick in das angebliche Belastungsmaterial. Kritik aus dem Ausland blockt die Regierung in Jerusalem ab.

2017 gingen über 1500 palästinensische Gefangene in den Hungerstreik, dem größten kollektiven Hungerstreik seit Jahren

Mit dem Streik unter der politischen Parole „Freiheit und Würde“ unterstrichen die  palästinensischen Gefangenen eine Anzahl von Hauptforderungen,  zu denen  das Besuchsrecht für Familienangehörige, angemessene medizinische Versorgung, ein Ende der Misshandlung von Gefangenen, ein Ende der Isolationshaft und die ohne Anklage und Gerichtsverfahren verhängte Administrativhaft gehörten.
 

Sa 23.12.2017 - Kundgebung für ein palästinensisches Jerusalem

Protest gegen die Entscheidung der amerikanischen regierung, Jerusalem als Hauptstadt Istraels anzuerkennen.

Sa 29.4.2017 Demo in Koblenz

Wann: Samstag, 29. April 2017 – 16:00 – 18:00 Uhr

Wo: An der Herz-Jesu Kirche, Löhrstr 1a, 56068 Koblenz

Sa 08.12.2017 Kundgebung zu Jerusalem

Die Palästinensische Gemeinde in Koblenz und Umgebung, ruft zu einer Kundgebung bez. Jerusalem.

Ungeachtet aller Warnungen und Kritik will der US-amerikanische Präsident Donald Trump Jerusalem als Hauptstadt anerkennen. Damit wird nicht nur ein Ende des Friedensprozesses, sondern auch der Zwei-Staaten-Lösung riskiert.

Wir sagen nein zu Trump.