Skandal um documenta 15

Hände weg von der documenta !

"Eine Zensur findet (nicht) statt. Art. 5 GG" war am nächsten Tag  auf einem Banner zu lesen. Gegen 11 Uhr Ortszeit wurde die Polizei dabei beobachtet, wie sie das Banner abmontierte. Siehe Bild. Wer hätte gedacht, dass man Zensur mit seinen Augen sehen kann?

Was alles gezeigt, gesagt und gefordert wurde, ist in den Medien nicht seriös berichtet. Sie müssen selbst entscheiden, ob Sie Claudia Roth erlauben, die Geldmittel zu streichen zu dürfen.  Für den Autor dieses Artikel ist das Erpressung. Wenn Sie das für legitim halten, haben Sie eine andere Meinung. 

Was auffällig ist, Taring Padi wurde nicht gefragt, wie die Bilder zu verstehen sind. Das ist nicht gewünscht. Auffällig ist, dass die Jäger nach Antisemitismus es nicht für nötig halten, die Morddrohung gegen palästinensische Künstler (Einbruch in Ausstellungsraum und Code 187) zu beanstanden und die Politik zu Reaktionen zu veranlassen. Für die Polizei ist alles offen. Für uns nicht!

Hier kommt eine Link-Liste hin, wo Sie sich seriös informieren können:

?

Bild
Zensur documenta